Gedankenräume

Gedankenräume

„Voller Intensität und Beziehungsreichtum, zart und expressiv sind die Bilder Anne Ullrichs. An der Vielfältigkeit der Themen und Darstellungsformen wird ihre Lust am experimentierenden Forschen spürbar, das sowohl ästhetisch als auch gedanklich immer wieder von Impulsen aus der fernöstlichen Kalligrafie und Tuschemalerei ausgeht.(…) Die Freiheit der Strichführung, die Beziehung zwischen Linie, Farbe und Fläche lassen eine komplexe und lebendige Raumlandschaft entstehen, in der die Spuren des Arbeitsprozesses und das Material in seiner eigenen, haptischen Materialität sichtbar Teil der Gestaltung sind.(…)“

aus „Gedankenräume“, Berlin, 2018  , Autorin Elisabeth Mittag

No Comments

Post a Comment